Detail

Von der Viscosuisse zur Monosuisse AG und Viscosistadt AG: High-Tech-Chemiefasern, produziert im Werk- und Denkplatz Viscosistadt

Wer: Sektion Zentralschweiz
Wann: Donnerstag, 25. Januar 2018, 13:30 Uhr – 16:30 Uhr
Was: Veranstaltung und Mitgliederversammlung
Wo: Monosuisse AG / Viscosistadt AG, Emmenbrücke

Seit über 110 Jahren ist der Name Viscosuisse stark verbunden mit Emmenbrücke und Luzern und landesweit bekannt. Die Viscosuisse SA war damals die erste Schweizer Firma, welche Viscose-Fasern und ab den 50er-Jahren Chemiefasern produzierte und weltweit vertrieb.

Die Viscosuisse hat in den letzten Jahrzenten eine umfassende Entwicklung und Veränderung erlebt. Namen und Besitzer haben gewechselt - aber eines ist geblieben: Tradition und Qualität. In der Firmenpräsentation und auf dem Rundgang erhalten wir Einblick in die Transformation des Standorts zum „Werk- und Denkplatz“.

Die Monosuisse AG gehört zu den weltweit führenden Chemiefaserprodu-zenten von feinen und feinsten Monofilamenten für verschiedenste indus-trielle Einsätze. Mit höchster Qualität gelingt es in Märkten wie Medizin, Automotive und Mobile-Phone erfolgreich zu agieren. Monosuisse ist zudem Garantin für die nachhaltige Entwicklung am Seetalplatz, z.B. was die Kälte-/Wärme-Versorgung betrifft.

Die Monosuisse AG ist Teil des Viscosistadt-Areals, einem lebendigen Quartier mit vielen verschiedenen Firmen und Ausbildungsstätten wie
der Hochschule Luzern Design und Kunst und den Tatort-Studios.