Tagungsprogramm

Vormittag

Ab 

09:30

Türöffnung

Registrierung und Willkommenskaffee

10:00

Begrüssung/Einführung
Dr. Marlyse Roulin, Geschäftsführerin SAQ
Moderatorin: Sonja Hasler

 

KI – ein Reality Check
Künstliche Intelligenz (KI) bedeutet nicht nur Drohnen, Roboter und selbstfahrende Autos. KI prägt radikal einen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandel der Superlativen. Und wir können alle davon profitieren. Tech-Giganten sind weit fortgeschritten im intelligenten Nutzen von Daten. Was bedeutet das für die Schweizer KMUs?
Künstlichen Intelligenz optimiert nicht nur ihr heutiges Geschäftsmodell, es generiert vor allem neue potente Märkte für ihr Unternehmen. Doch wie sehen diese aus und wie können sie entwickelt werden?

Dalith Steiger, Mitgründerin des mehrfach ausgezeichneten Startups SwissCognitive - The Global AI Hub

 

QualiAIt – Was macht AI besser?
Panel

Leitung:
Andy Fitze, Mitgründer des mehrfach ausgezeichneten Startups SwissCognitive - The Global AI Hub

 

Warum Künstliche Intelligenz Normen und Standards braucht
In den Unternehmen werden die Chancen durch Künstliche Intelligenz zunehmend erkannt. Gleichzeitig wird über Künstliche Intelligenz kontrovers diskutiert. Was ist nötig, um KI effizient und sicher zu nutzen? Wer definiert den notwendigen Handlungsrahmen?

Filiz Elmas, Leiterin Geschäftsfeldentwicklung Künstliche Intelligenz DIN – Relationship Management

 

Mini Pitches

12:10

Mittagspause


 

Nachmittag

13:30  

Smart Farming
neue Technologien in der Landwirtschaft

Ruedi Bigler, Meisterlandwirt, Präsident Aaremilch und Vizepräsident Branchenorganisation Milch

 

Künstliche Intelligenz - ein Beispiel wie sie bei IBM in HR angewandt wird
Ein spannender Einblick wie IBM mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz die Lernkultur und die Transparenz für die Mitarbeitenden innerhalb der Firma revolutioniert und somit auch das Engagement der Mitarbeitenden erhöht. Ein Blick hinter und vor die Kulissen des Blauen Riesen und der Transformation des HR.

Pascale Lenz, Head of HR Switzerland, IBM

 

Qualität vernachlässigt oder unkonventionelle Herangehensweise?
Die eMDe Blechfabrik hat im 2013, in einer gesättigten Blechbearbeitungsbranche, seinen Markteinstieg gewagt. Mittels transparenter digitaler Prozesse wurde aus einem Zwei-Mann Betrieb ein 25-Mitarbeiter grosses KMU.

Dominik Weibel, Geschäftsleitung/Inhaber eMDe BLECHFABRIK AG

15:00

Pause

15:20

Digitalisierung und QualitätWie aus Daten Mehrwert für den Kunden entsteht
Das Internet der Dinge (IoT) gibt uns die Möglichkeit, unsere Datensammlung in Echtzeitmassnahmen umzusetzen. Dies bedeutet, beispielsweise bei der Reissortierung die Qualität erhöhen und beim Mais die Lebensmittelsicherheit. Wir konnten die Prozesse zur Rückverfolgung so vollständig automatisieren und, im Vergleich zur manuellen Rückverfolgung, die administrative Abläufe um bis zu 80% reduzieren.

Stefan Kellenberger, Head of Business Excellence Bühler AG

 

Expedition Innovation
Wie Unternehmenskultur die Qualität der Zukunft formt.

Gerriet Danz, Experte für Innovation und Kreativität

 

Verabschiedung

16:30Networking-Apéro

Wir danken ...

... unseren Gold-Partnern

(In alphabetischer Reihenfolge)

... unseren Silber-Partnern

(In alphabetischer Reihenfolge)

... unseren Veranstaltungs-Partnern

(In alphabetischer Reihenfolge)